Allgemein,  Promidaddys

Promidaddy Frank Buschmann

Frank „Buschi“ Buschmann, der am 24.11.1964 in Bottrop zur Welt kam ist ein bekannter Fernsehmoderator, Sportkommentator und was viele nicht wissen ehemaliger Basketballspieler. Er hat 2 Töchter und ist deshalb für uns ein Promidaddy !

Viele Papas kennen ihn als Kommentator aus der Fußball-Bundesliga, andere kennen Ihn als Kommentator aus den Events von Stefan Raab (Schlag den Raab, Autoball WM usw.) und wieder anderen ist er als Kommentator der FIFA Videospiele im Kopf.

Credit: Christian Kaufmann/BekoBBL
Credit: Christian Kaufmann/BekoBBL

Vor seiner Medienlaufbahn spielte Frank Buschmann Basketball in der Oberliga bei Boele-Hagen Basketball und in der 2. Bundesliga bei BG Hagen. Trotz seiner für Basketballspieler vergleichsweise geringen Körpergröße von 1,86 m war er ein guter Zweitligaspieler und hatte auch Angebote aus der Bundesliga, unter anderem von seinem ehemaligen Verein SSV Hagen und vom TSV Hagen 1860. Nachdem er später noch beim TV Hohenlimburg und in München spielte, beendete Buschmann mit Ende 20 seine Basketballkarriere und spielte bei den Maxi-Basketballern von Boele-Kabel.

Anschließend begann seine journalistische Tätigkeit als freier Mitarbeiter in der Sportredaktion von 107.7 Radio Hagen. Für den Sender berichtete er unter anderem von den Olympischen Sommerspielen 1992 in Barcelona.

Für den Sportkanal (zum 1. März 1993 eingestellt) kommentierte Buschmann die wöchentlichen Live-Übertragungen aus der Basketball-Bundesliga. Im August 1993 wechselte er zum DSF, heute Sport1. Dort fungierte er bis 2013 als Kommentator und Moderator für Basketballübertragungen von Welt- und Europameisterschaften, Länderspielen sowie von Begegnungen der Basketball-Bundesliga. Wenige Zeit später wurde er Mitglied des Fußballkommentatoren und -moderatoren-Teams des Senders.

Seit 2013 ist Frank Buschmann als Co-Moderator im ZDF-Fernsehgarten zu sehen. Auf seinem YouTube-Kanal Buschi TV präsentiert Frank Buschmann seit August 2013 drei Folgen pro Woche, in denen er mit Fans, Spielern und Experten spricht. Im April 2014 erschien sein Buch Am Ende kackt die Ente im Edel Verlag, welches sich in der Spiegel-Bestsellerliste platzierte. Seit September 2014 moderiert Buschmann auf ran.de die Webshow Buschi geht ran, die im Anschluss an die Fernseh- und Livestreamübertragung der UEFA Europa League übertragen wird. In der Show empfängt er Sportgäste und bietet einen Rückblick auf die Europa-League-Spiele.


 

Unsere Fragen an Frank Buschmann:

DADDYHERO: Buschi, 3 gute Gründe für den Job als Kommentator ?

Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht, sehe viel von der Welt und habe immer mit Menschen zu tun !

DADDYHERO: Was für Dich ist Glück ?

Meine Familie !

DADDYHERO: 7 Tage frei ! Ideen für einen Kurztripp ? Kommen die Kinder mit ?

Ab nach Malle, natürlich mit der ganzen Sippe. Aber nicht zum Ballermann…

DADDYHERO: Was ist Dein Leibgericht ?

Die sensationelle Linsensuppe meiner Frau.

DADDYHERO: Neben dem Basketball jetzt, moderiertest Du auch Fußball. Dein Lieblingsverein ?

Immer der Außenseiter

DADDYHERO: Worüber lachst Du am meisten ?

Situationskomik ist für mich mit Abstand das Beste.

DADDYHERO: Kinderfrage. Junge oder Mädchen ?

Ich habe zwei Mädchen, die ich gegen nichts auf der Welt eintauschen würde !

DADDYHERO: Wie ist Dein Motto in Sachen Kindererziehung ? Oder ist das nur Mama´s Job ?

Gib Deinen Kindern Haltung und Einstellung mit. Das sollen natürlich Mama und Papa gemeinsam machen.

DADDYHERO: Welche Eigenschaft haben Deine Kinder eindeutig von Dir geerbt ?

Die aufbrausende Art…

DADDYHERO: Vervollständige bitte. „Ein Leben mit Kindern ist…

Das Schönste, was es gibt !


Vielen Dank für die beantwortung unserer Fragen lieber Buschi. Wir wünschen Dir alles Gute !

Offizielle Webseite: Frank Buschmann – Sport-verrückter Journalist, TV Moderator & Kommentator

YouTube: Buschi TV

ist 35 und der Papa von Lex, geboren 2012. Kommt aus Kaiserslautern, wohnt mittlerweile in Bayern an der Grenze zu Hessen. Arbeitet in der Mobilfunkbranche und genießt jede Minute die er mit seinem Sohn verbringen kann. Entspannt am besten bei einem guten Film auf der Couch, beim Fußball im TV oder im Stadion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere