Allgemein,  Firmen/Produktvorstellung,  Webseite & Onlineshop

UseNeXT – Viele tolle Dinge auch für Kinder *Werbung

Hi Hero`s, einige haben sicher schon von UseNeXT gehört. Falls nicht, zeige ich euch hier (weiter unten) im Bericht was UseNeXT ist und was es damit auf sich hat.

UseNeXT ist ein sogenannter Payserver. Dieser wird benötigt, wenn man auf das Usenet mit all seinen Vorzügen zugreifen möchte.

Das Usenet ist ein weltweit erreichbares Netzwerk, das parallel zum World Wide Web (WWW) existiert. Während dieses erst im Jahr 1989 entstand, gibt es das Usenet bereits seit 1979. Es nutzt eine Architektur, die am ehesten mit der eines Forums zu vergleichen ist.

Damit dieses hiesige Forum nicht an Übersichtlichkeit einbüßt, ist das Usenet in verschiedene Newsgroups (= Kategorien) unterteilt. In den jeweiligen Newsgroups können sich die Nutzer über eine große Bandbreite an Themenbereichen austauschen – sei es text- oder dateibasiert.

Hier eine Übersicht zu den beliebtesten Newsgroups:

alt.alt.,„alternative“ – Diskussion zu allen Themen
comp.comp.,„computer“ – Computer-Themen
humanities.humanities.,Kultur und Geisteswissenschaften
misc.misc.,„miscellaneous“ – verschiedene Themen
news.news.,Diskussionen rund um das Usenet selbst
rec.rec.,„recreational“ – Freizeit und Erholung; Kunst
sci.sci.,„science“ – Wissenschaft und Technik
soc.soc.,„social“ – Gesellschaftliche Themen
talk.talk.,UseNeXT und das Usenete Gespräche; Religion und Politik

In der Gruppe „alt.“ sind die meisten User der millionengroßen „Community“ aktiv.

Was schätzen die zahlreichen Nutzer – zu denen auch ich gehöre – am Usenet?

Zum einen herrscht dort ein vollkommen freier wie auch anonymer Austausch von Informationen und Files. Zum anderen ist das Spektrum der herunterladbaren Dateien nahezu unbegrenzt – angefangen von Audiodateien über scharfe Filme bis hin zu allem anderen, was zum Premium-Entertainment zu zählen ist.


Nun aber zurück zur Übersicht „tolle Dinge auch für Kinder“

So ist das Usenet auch vollgepackt mit geeigneten Themen für die Kleinen. Seien es tausende Malvorlagen zum Ausdrucken, Kinderlieder von Amateursängern, ja sogar Hörbücher, die von Unbekannten gelesen werden.

Man muss nur einmal nach seinen Lieblingsdateien suchen und man erhält direkt Downloads von mehreren x-hunderten MB zur Auswahl.


Hört sich interessant an, aber muss ich dafür was zahlen?

Wer einmal im Usenet unterwegs war und um die Vorzüge Bescheid weiß, der möchte wahrscheinlich nicht mehr ohne sein.

Damit ihr UseNeXT, den Zugangsprovider, kennen lernen könnt, habe ich folgendes Angebot für euch ausgehandelt:

Ihr könnt den Service ganze 30 Tage kostenlos und unverbindlich testen. So könnt ihr euch selbst eine Meinung bilden ohne dafür in die Tasche greifen zu müssen. Sofern euch UseNeXT gefällt, könnt ihr den Service sehr einfach online verlängern. Im Rahmen des Sonderangebots gibt es 50% Rabatt auf ein ausgewähltes Paket.


Wie geht es nach dem Test-Account weiter?

Nachdem man sich einen kostenlosen UseNeXT Test-Account angelegt hat, hat man noch nicht alle Bausteine zusammen, um das Usenet in seiner Gänze zu erleben. Des Weiteren wird ein sogenannter Newsreader benötigt (Disclaimer an dieser Stelle: Newsreader sind dauerhaft kostenlose Softwareprogramme, die u.a. über die Website von UseNeXT downloadbar sind).

Hier noch kurz zur Erklärung was es damit auf sich hat: UseNeXT ist ein Provider – ähnlich wie es T-Online, 1×1 oder früher AOL für das Internet sind/waren. Damit du im Internet suchen oder andere Aktionen ausführen kannst, bedarf es eines Browsers (Google Chrome, Internet Explorer usw.). Genau diese Funktion erfüllt ein Newsreader im Rahmen des Usenets.


Hier eine Übersicht der gängigsten Newsreader – die ersten 3 findest du HIER bei UseNeXT:

Windows

holmez.com

Hat das Usenet revolutioniert. Kostenlos auf allen Geräten installationsfrei über den Browser nutzbar. Kann sofort alle Inhalte über die Cloud abspielen.

Momentum

Der Newsreader für die größten Momente. Die Leistungsstärke von Momentum liefert Ihnen nicht nur die perfekten Suchergebnisse, sondern auch grandiose Unterhaltung.

Phantom

Ein funktionsreicher Newsreader, der sehr übersichtlich, einfach zu bedienen und sogar personalisierbar ist. Noch nie war das Stöbern im Usenet so unkompliziert.

Mac OS

Unison

Der beste Newsreader für Mac User.

Für Mac OS Nutzer gibt es zusätzlich wie für Windows die Newsreader holmez.com und Momentum

Linux

SABnzbd

Dieser kostenlose Newsreader ist perfekt für Technikliebhaber.

Für Linux Nutzer gibt es zusätzlich wie für Windows & Mac OS die Newsreader holmez.com und Momentum


Empfehlung & Anmerkung

Wie ihr hoffentlich dem Artikel schon entnehmen konntet, bin ich ein absoluter Fan des Usenets und vor allem auch des Providers UseNeXT. Preis- und Leistung steht in einem sehr fairen Verhältnis und dazu ist die Bedienung mehr als intuitiv. Mit dem passenden Newsreader ist das Usenet so einfach wie „Google“ zu benutzen. Mein Favorit ist hier holmez.com, aber das soll jeder bei seinem kostenlosen Test herausfinden und für sich entscheiden.

ist Baujahr 1983 und der Papa von Lex & Lenny, geboren 2012 und 2019. Kommt aus Kaiserslautern, wohnt mittlerweile in Bayern an der Grenze zu Hessen. Arbeitet in der Mobilfunkbranche und genießt jede Minute die er mit seinen Söhnen verbringen kann. Entspannt am besten bei einem guten Film auf der Couch, beim Fußball im TV oder im Stadion.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.