Allgemein,  Promidaddys

Promidaddy Srdjan Lakic

Srdjan (Laky) Lakic, der am 02.10.1983 in Dubrovnik zur Welt kam, ist ein bekannter kroatischer Profi Fußballer. Er ist Vater von 2 Söhnen und deshalb für uns ein Promidaddy.

Die meisten Papas kennen ihn als Spieler des 1. FC Kaiserslautern, des VFL Wolfsburg oder von Eintracht Frankfurt.

Photo by Thomas Niedermueller/Bongarts/Getty Images
Photo by Thomas Niedermueller/Bongarts/Getty Images

Srdjan Lakic begann als Zehnjähriger beim NK Dubrovnik mit dem Fußballspielen. Er ging mit 15 Jahren zu Hajduk Split und blieb dort zwei Jahre. Der Stürmer begann seine Profikarriere beim NK GOSK Dubrovnik und spielte bis 2005 bei NK Hrvatski dragovoljac, bevor er für eine Saison zu NK Kamen Ingrad wechselte.

In der Bundesliga stand er erstmals 2006 für Hertha BSC Berlin auf dem Platz. Nach einem Leihgeschäft zum niederländischen Erstligisten Heracles Almelo, folge dann der Wechsel zum Zweitligisten. 1. FC Kaiserslautern. Er wurde in seinem ersten Jahr zweitbester Torschütze der Pfälzer. Auch eine zweimonatige Zwangspause wegen einer Fersenverletzung zu Beginn der Spielzeit 2009/10 brachte ihn nicht aus dem Tritt und mit sieben Treffern trug er dazu bei, dass die Lauterer am Ende der Spielzeit als Meister in die Bundesliga aufstiegen. Am 21. August 2010 (1. Spieltag) beim 3:1-Sieg im Auswärtsspiel beim 1. FC Köln erzielte er seine ersten beiden Bundesligatreffer. Auch in der Bundesliga bewies Lakic seine Torjägerqualitäten und erzielte in der Hinrunde elf Tore.

Danach spielte er für den VFL Wolfsburg, TSG Hoffenheim und Eintracht Frankfurt bis er in Januar 2014 wieder nach Kaiserslautern in die 2. Liga wechselte.

Srdjan Lakic absolvierte 2005 drei Spiele für die U-21 Kroatiens bei der Qualifikation für die U-21-Europameisterschaft 2006 in Portugal. Am 4. November 2010 nominierte der kroatische Nationaltrainer Slaven Bilic ihn für das EM-Qualifikationsspiel gegen Malta erstmals für die kroatische Nationalmannschaft.


Unsere Fragen an Srdjan Lakic:

DADDYHERO: Srdjan, war es schon immer Dein Wunsch Fussballprofi zu werden oder hattest Du als kleiner junge einen anderen Traumberuf ?

Als kleiner Junge wollte ich Skispringer werden. Mein großes Vorbild war Andreas Goldberger.

DADDYHERO: Was für Dich ist Glück ?

Glück ist für mich zu lieben und geliebt zu werden.

DADDYHERO: Winterpause und Zeit für Urlaub. Entspannst Du alleine mit Deiner Frau oder kommen die Kinder/das Kind mit ?

Alle zusammen All-in 😉

DADDYHERO: Was ist Dein Lieblingsessen ?

Meeresfrüchte aus der Adria

DADDYHERO: Welche Sportart verfolgst oder betreibst Du sonst noch neben dem Fussball ?

Ich bin ein großer Fan der National Football League (NFL)

DADDYHERO: Abgesehen vom FCK, hast Du einen Lieblingsverein (weltweit) ?

Chelsea Lodon ist mein Lieblingsverein.

DADDYHERO: Wünschst Du dir dass Dein Sohn in Deine Fußstapfen tritt und Fussballer wird ? Unterstützt Du ihn dabei ? Oder soll er einem „normalen“ Beruf nachgehen ?

Er soll das machen was er möchte, ich werde ihn auf jeden Fall dabei unterstützen.

DADDYHERO: Welche Eigenschaften hat dein Kind/deine Kinder eindeutig von Dir geerbt ?

Die Kreativität und die Lebendigkeit auf der einen und auf der anderen Seite die Liebe nach Fußball.

DADDYHERO: Vervöllständige bitte: „Ein Leben mit Kindern ist….“

eine Herausforderung

DADDYHERO: Was bedeutet es für dich Vater zu sein ?

Für meine Kinder da zu sein wenn sie mich brauchen


Vielen Dank für die beantwortung unserer Fragen lieber Laky. Wir wünschen Dir und Deiner Familie alles Gute !

 

ist 35 und der Papa von Lex, geboren 2012. Kommt aus Kaiserslautern, wohnt mittlerweile in Bayern an der Grenze zu Hessen. Arbeitet in der Mobilfunkbranche und genießt jede Minute die er mit seinem Sohn verbringen kann. Entspannt am besten bei einem guten Film auf der Couch, beim Fußball im TV oder im Stadion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere