Allgemein,  Firmen/Produktvorstellung,  Testberichte

Kinderspielhaus Louis von Gartenpirat.de im Test

Kletterturm, Baumhaus, Kinderspielhaus, Rutsche und Schaukel… wie gerne sind wir selbst als Kinder darauf herumgeklettert oder hatten unseren Spaß damit 🙂

Leider sind solche Geräte oder „Spielsachen“ meist nur auf öffentlichen Spielplätzen zu finden. Das muss aber absolut nicht, vorausgesetzt man hat den nötigen Platz im Garten.

Wir haben dabei die Webseite vom Gartenpirat gefunden. Absolut toll was es dort alles zu kaufen gibt. Wäre ich Kind und wüsste davon, dann wäre das wohl mein Lieblingsshop, weit vor den anderen Bekannten Einzelhändlern.
Im umfangreichen Angebot gibt es neben unserem getesteten Kinderspielhaus Louis noch viele weitere Produkte wie z.B. Spieltürme (mit oder ohne Rutsche), Schaukeln, Klettertürme, KinderspielhausSandkästen, Stelzenhäuser und jede menge Zubehör.

Ich saß mit Lex auf dem Schoss vorm Laptop und wir haben auf der Seite gestöbert. Bei fast jeder neuen Seite kam dann der Spruch: „Papa, das möchte ich bitte haben“, „Oh Papa, das möchte ich auch haben. Bitte Bitte“

Nach einem Blick in unseren Garten war aber schnell klar, wir haben leider keinen Platz für einen dieser tollen Spieltürme mit Schaukel. So haben wir uns dann für ein Kinderspielhaus entschieden. Selbst dort gibt es einige verschiedene Modelle zur Auswahl. In unserem Fall haben wir uns für das Kinderspielhaus Louis entschieden. Nicht ganz uneigennützig, denn wenn der kleine mal keine Lust mehr darauf hat, er wird ja älter :), dann kann ich das Haus als Art Schuppen für Rasenmäher und Co nutzen.

LouisAlso haben wir das Haus und zusätzlich Dachpappe bestellt. Der Bestellvorgang ist kinderleicht und als Vorkasse-Zahler gab es sogar nochmals einen Rabatt !
Geliefert wird Versandkostenfrei mit der Spedition. Auch das klappte tadellos, denn die Spedition kündigt den Liefertermin per E-Mail an. Hat man keine Zeit, kann man kostenfrei bis zu 3 Werktage verschieben. Top Service !

Geliefert wurde das Haus auf einer Europalette, sicher mit Folie umwickelt und festgebunden. Die Dachpappe war in einem Karton mit dabei.

 Haus auf Palette  Haus auf Palette
Bauplatz
der zukünftige Bauplatz

Nachdem ich dann den Rasen und den zukünftigen „Bauplatz“ vorbereitet habe, ging es ans Auspacken und sortieren der Schrauben & Nägel. Danach die Aufbauanleitung aufgeklappt und das benötigte Werkzeug zurechtgelegt. Hier möchte ich direkt etwas positives Anmerken: Dank nur 3 verschiedener Schraubengrößen, kann man hier nicht durcheinander kommen. Das kennt man anders von anderen Anleitungen, bei denen die Schrauben meist gleich sind und nur der Schraubenkopf sich etwas unterscheidet.

Benötigt wird im Grunde nur ein Akku-Schrauber/Bohrer, ein Hammer, ein Messer, und 2 Bohrer (2mm & 4mm). Dann noch einen 2. Mann dazu und es kann mit dem Aufbau losgehen.

Dieser geht, dank der perfekten Anleitung, auch sehr einfach und recht zügig. Durch die vorgefertigten Elemente, ist auch nicht mehr viel zu machen. Bodenplatten zusammenschrauben, und schon konnten die erste Wände gestellt werden.

IMG_3311 IMG_3310
IMG_3312 IMG_3314

Das Haus nahm sehr schnell Form an. Als dann alle Wände standen habe ich mich an die Beschläge für Türen und Fenster gemacht. Im ersten Moment dachte ich doch, dass die Schrauben mir recht klein erscheinen um die Türen zu halten. Doch jede Sorge war umsonst, die Schrauben halten wunderbar ! Sehr positiv ist auch der Klemmschutz der mitgeliefert wird. So ist es fast unmöglich, dass sich die Kids die Finger in Tür oder Fenster einklemmen. Den schwarzen Schutz habe ich mal abfotografiert und Ihr seht ihn auf den Fotos.

IMG_3317 IMG_3318
IMG_3370 IMG_3369

Als das Haus dann soweit stand, ging es an das Dach. Dieses besteht aus 4 Teilen die, auch wie das Bodenteil, erst zusammengeschraubt werden. Nachdem dann die Stützbalken vorne standen und auch das Dach dort befestigt war, ging es ans „Eindecken“. Hier haben wir uns für normale Dachpappe entschieden. Die Nägel zum befestigen sind schon im Lieferumfang vom Haus mit dabei, sehr positiv !
Das Dachdecken war auch kinderleicht, die Bahnen zurecht geschnitten, aufgelegt und mit reichlich Nägel befestigt. Nun ist das Haus auch Wetterfest und es kann regnen wie es will 😉

IMG_3476 IMG_3477
IMG_3473 IMG_3478

Jetzt stellen sich sicher einige die Frage: „Wie ? Das ist doch Holz, wie kann das Wetterfest sein ?“
Das ist recht einfach wie folgt von Gartenpirat.de erklärt (ganz unten nochmals genauer*):

 Das Holz ist durch eine aufwendige Kesseldruckimprägnierung vor Fäulnis und Pilzen geschützt und Bedarf keiner weiteren Behandlung. Um eine natürliche Vergrauung des Holzes zu vermeiden, kann das Holz mit einer offenporigen Lasur nachbehandelt werden.

Daher kommt übrigens auch die grüne Verfärbung die das Holz aktuell noch hat. Diese kommt von der Imprägnierung und verblasst aber nach wenigen Wochen.

Wir werden das Haus wohl in den kommenden Wochen noch farblich streichen, hier empfiehlt Gartenpirat.de auch eine offenporige Lasur. Sobald es dann Farblich angepasst wurde, werde ich die Bilder hier ergänzen.


Ich hatte natürlich auch eine große Hilfe beim Aufbau 🙂 Lex war immer dabei und sagte auch ständig jedem dass er Papa beim Aufbau seines Hauses geholfen hat.

IMG_3316 IMG_3315

Fazit:

[dropcap]D[/dropcap]as Kinderspielhaus Louis von Gartenpirat.de ist absolut toll. Mir als Papa hat es riesigen Spaß gemacht es aufzubauen. Die Kinder lieben es und tollen sehr gerne darin herum. Selbst die Mama´s sind gedanklich schon bei der Inneneinrichtung und planen wie man das Innere verschönern kann. Vor allem aber, die Kinder spielen draußen und nicht im haus vor irgendwelchen Konsolen, Tablets und Co ! Durch die Imprägnierung sollte es einige Jahre halten, selbst wenn die Kids nicht mehr damit spielen, kann ich es wie oben Erwähnt, gut als Gartenhaus für Mäher und Co. nutzen. Der Preis ist es allemal Wert, der Spaß und alles was noch damit kommen wird, ist ohnehin unbezahlbar. Man sollte allerdings nicht vergessen dass es sich um ein Holzhaus handelt. Holz ist ein Naturprodukt und demnach sollte man keine perfekten Kanten oder dergleichen erwarten. Aber gerade die Äste im Holz machen doch den Charme aus. Ebenso ist bei Holz Vorsicht beim Schrauben zu genießen, denn zu Fest lässt im schlimmsten Falle das Holz aufplatzen bzw. splittern. Immer schön vorbohren, dann geht man solchen unschönen Nebeneffekten schon aus dem Weg.

Wir würden es immer wieder kaufen und können nur eines der vielen Modelle empfehlen. Die Kinder und das damit verbundene lachen werden es euch noch Jahre danken.

Eine wirklich tolle Auswahl an Häusern, Spieltürmen, Rutschen und weiterem Gartenspielzeug findet ihr im tollen Onlineshop von Gartenpirat.de

*Ohne chemischen Schutz ist Holz im Garten Fäulnis und holzzerstörenden Pilzen ausgesetzt. Um diesen natürlichen Prozess aufzuhalten und die Langlebigkeit der Erzeugnisse zu gewährleisten, wird das Holz durch eine aufwendige Kesseldruckimprägnierung geschützt, bei der das Holzschutzmittel unter hohem Druck ins Holz gepresst wird. Unser Hauptlieferant verwendet das chromfreie Imprägniermittel Wolmanit CX-10, weil es eines der qualitativ hochwertigsten Produkte und zugleich weder umwelt- noch gesundheitsgefährdend ist. Um eine gleichmäßig hohe Imprägnierqualität garantieren zu können, wird diese regelmäßig vom Hersteller Dr. Wolman (BASF-Gruppe) überwacht.

ist Baujahr 1983 und der Papa von Lex & Lenny, geboren 2012 und 2019. Kommt aus Kaiserslautern, wohnt mittlerweile in Bayern an der Grenze zu Hessen. Arbeitet in der Mobilfunkbranche und genießt jede Minute die er mit seinem Sohn verbringen kann. Entspannt am besten bei einem guten Film auf der Couch, beim Fußball im TV oder im Stadion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.