Allgemein,  News

50 Jahre Mondlandung – Wer will noch Astronaut werden?

Hi Hero´s,
kaum zu glauben, aber heute vor genau 50 Jahren um 15:32 Uhr startete Apollo 11, mit den 3 Besatzungsmitgliedern Neil Amstrong, Michael Collins und Buzz Aldrin, zum Mond. Die Mission war die erste erfolgreiche Mondlandung, bei der ein Mensch den Mond betreten hat.

Die meisten von uns (meine Leser sind meist zwischen 18 und 47), waren zu diesem denkwürdigen Zeitpunkt noch gar nicht auf der Welt. Allerdings wissen viele unserer Eltern und Großeltern noch ganz genau, wie es damals war, als sich alle vor dem Fernseher versammelten und am 21. Juli 1969 um 02:56:20 UTC die bis heute legendären Worte von Neil Amstrong hörten:

That’s one small step for a man, one giant leap for mankind!
Das ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer Sprung für die Menschheit

Neil Amstrong
Aldrin auf dem Mond – Bild: NASA (Gemeinfrei)

Wenn ich meine Großeltern und Eltern frage, dann war der Berufswunsch Nummer 1 gefühlt bei jedem Astronaut! Ist das aber heute auch noch so ? Wenn ich Lex frage, dann will er Fußballer oder Feuerwehrmann oder Pokémon Trainer 😉 werden.

Wer will heute noch Astronaut werden?

Dieser Frage ist die LEGO Gruppe auf den Grund gegangen und hat eine Internationale Umfrage an 3000 Kindern im Alter von acht bis zwölf Jahren durchgeführt. Dabei wurde gezielt nach Berufswünschen und nach der zukünftigen Entwicklung zum Thema Raumfahrt eingegangen.

Das Kernergebnis ist doch sehr interessant:

  • Lediglich 11 Prozent der befragten Kinder aus den USA und Großbritannien möchten „Astronaut“ werden; 29 Prozent lieber Vlogger/YouTuber
  • In China steht bei 55 Prozent der Kinder „Astronaut“ an erster Stelle der Berufswünsche; Karrieren als Profi-Sportler oder Vlogger sind bei ihnen weniger beliebt
  • 25 Prozent aller befragten Kinder wissen nicht, dass die Raumfahrt die Entwicklung alltäglicher Gegenstände, u. a. Smartphones, kabellose Kopfhörer oder Sportschuhe, ermöglicht hat.*

*hier muss ich gestehen, das wusste ich selbst nicht 🙁

Die Faszination für Raumfahrt und Weltall ist jedoch ungebrochen groß:

  • 86 Prozent aller Befragten interessieren sich für die Raumfahrt
  • 90 Prozent der Kinder möchten mehr über die Raumfahrt erfahren und lernen
  • 71 Prozent informieren sich zu dem Thema im Internet
  • 75 Prozent aller befragten Kinder glauben daran, dass Menschen irgendwann im All oder auf dem Mars leben werden
  • 75 Prozent möchten selbst ins All oder auf einen anderen Planeten fliegen

Übrigens, wusstest Du?

  • 1979 hat die LEGO Gruppe die ersten Sets zum Thema Raumfahrt lanciert – damit lässt sie seit 40 Jahren Kinder spielerisch ins Weltall fliegen.
  • Seit 20 Jahren besteht die erfolgreiche Kooperation der LEGO Gruppe mit der NASA.
  • Anlässlich des 50. Jubiläums der Mondlandung am 21. Juli 2019 sind ab sofort sieben neue LEGO City Sets erhältlich (Fotos siehe oben) – unter anderem eine von der NASA inspirierte „Weltraumrakete mit Kontrollzentrum“, eine modulare Spielzeug- Raumstation und das LEGO City Set „Stadtbewohner – Weltraumforschung & – entwicklung“ mit 14 Minifiguren, inspiriert von verschiedenen Berufen im Zusammenhang mit Raumfahrt und Weltraum-Forschung.
  • 2003 befanden sich Fotos von zwei LEGO Weltraum-Minifiguren (Sandy Moondust und Biff Starling) an Bord der NASA-Mars-Rover „Spirit“ und „Opportunity“
  • 2011 waren drei speziell entwickelte LEGO Minifiguren aus Aluminium Passagiere der NASA-Raumsonde „Juni“, die den Jupiter aus einer polaren Umlaufbahn erforscht.

Raumfahrt im Kinderzimmer: Die Planetary Society stärkt das Interesse der kleinen für die Raumfahrt in Zusammenarbeit mit Lego und der NASA.

Bild: Planetary Society

KLICK MICH!

Das Ergebnis ist sehr interessant wie ich finde. Vermutlich wird es aber einen weiteren Hype geben, sobald der erste Mensch auf dem roten Planeten Mars gelandet ist. Was denkt ihr ? Was sind die Berufswünsche Eurer Kids ?

ist 35 und der Papa von Lex, geboren 2012. Kommt aus Kaiserslautern, wohnt mittlerweile in Bayern an der Grenze zu Hessen. Arbeitet in der Mobilfunkbranche und genießt jede Minute die er mit seinem Sohn verbringen kann. Entspannt am besten bei einem guten Film auf der Couch, beim Fußball im TV oder im Stadion.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere