Allgemein,  Geschenkideen,  Ratgeber

Wo sich Hase, Igel und s`Dierle Gute Nacht sagen

Hallo Hero´s,

Entspannung pur, top Aussicht und luxuriöse Ausstattung. Genau das hat uns vom 13. bis 16.04.2018 in Salzenweiler im Schwarzwald erwartet. Wir waren in einem Luxus Chalet untergebracht und wollen Euch hier von unserem Traumhaften Kurzurlaub erzählen.

Angefangen hat es damit, dass ich selbst mal einen unserer Sponsoren vom Adventskalender 2017 testen wollte. Was lag da näher als eine Auszeit vom Alltag ? Nach wenigen E-Mails mit Familie Roth von Traumferienhäuser Schwarzwald war dann das Haus gebucht und die Vorfreude wuchs von Tag zu Tag.

Ausgesucht haben wir uns das Haus in Salzenweiler welches wenige Kilometer entfernt von Freudenstadt liegt.

Es hat in Strömen geregnet als wir hier in Bayern losgefahren sind. Die Autobahn war voller Staus und wir dachten nur „Oh weh, wenn das so bleibt wird das ja ein doofer Urlaub“. Allerdings, nach über 4 Stunden fahrt sind wir dann angekommen und…. die Sonne schien als hätte sie nur auf uns gewartet 😉

Da standen wir nun vor unserem Haus als auch schon direkt die Verwalterin Frau Schwab zu uns kam und uns Willkommen hieß.

Die Begrüßung war so freundlich und herzlich, dass man sich direkt wie zu Hause und sehr willkommen gefühlt hat. Uns wurden die Räume im Haus gezeigt und hier und da etwas erklärt, z.B. wie die Sauna angeschaltet wird oder wo die Mülltonnen stehen. Auch ein tolles Willkommenspaket wurde uns gezeigt, dort waren einige Spezialitäten aus dem Schwarzwald (Alspirsbacher Klosterbräu, Schwarzwälder Schinken, Kaffeebohnen aus der Rösterei vom Nachbarort und Sauna-Aufgussmittel) enthalten. Ebenso wurde uns gesagt, dass wenn man ganz viel Glück hat, dann bekommt man sogar s´Dierle zu Gesicht 😉

Nach dem Willkommen heißen haben wir dann unser Gepäck ins Haus getragen und ausgepackt.

Das Abendessen stand dann an und da wir nichts mehr eingekauft hatten, sind wir in den Nachbarort in eine Pizzeria gefahren. Diese wurde uns (steht auch im Gästebuch) empfohlen. Um ehrlich zu sein, hat es uns dort nicht wirklich gefallen und geschmeckt. Dafür war der Ort aber sehr schön 🙂

Wieder am Haus angekommen, durfte Lex dann auf dem Hauseigenen Spielturm noch etwas rumklettern.

 

Der zweite Tag

Am nächsten Morgen (wir haben übrigens sehr gut geschlafen) sind wir dann unseren Tagesplan durchgegangen und nach dem Frühstück auch direkt gestartet.

Das erste Ziel war dann die Sommerrodelbahn in Gutach. Dank der Gutscheine, welche man neben einem tollen E-Book von Familie Roth erhält, konnten wir uns dort ordentlich austoben und es hat eine Menge Spaß gemacht.

Nach dem Rodelspaß sind wir dann nach Freudenstadt zum Shoppen gefahren. Auch ein leckeres Eis haben wir dort gegessen während Lex auf einem großen Spielplatz auf dem Marktplatz herumtollte.

Bekannt ist Freudenstadt vor allem durch den größten bebauten Marktplatz Deutschlands, auf dem eigentlich ein Schloss stehen sollte. Er gilt als das Wahrzeichen der Stadt und ist circa 4,5 Hektar groß und mit den Maßen 219 × 216 m fast quadratisch. Charakteristisch sind die umlaufenden Laubengänge, Arkaden genannt. Drei Zierbrunnen auf dem Marktplatz überstanden den Zweiten Weltkrieg unversehrt. Der Markt wurde nach Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg 1950 im Heimatschutzstil wiederaufgebaut.

Ein langer Tag ging dann mit einem selbst gekochten Abendessen im Haus zu ende. Der kleine ging ins Bett und ich habe die Zeit genutzt um die Sauna anzuschalten. Nach eine 15 minütigen Aufwärmphase, konnte es dann auch direkt losgehen. Aufgussmittel war ja glücklicherweise schon im Willkommenspaket enthalten.

Super Enspannt nach der Sauna sind wir dann auch ins Bett gefallen und haben uns auf den letzten Tag gefreut.

Dieser Begann mit einem Spaziergang und der Hoffnung dass uns s`Dierle übern weg läuft. Wundervolle Gegend hier, sehr ruhig, tolle Wälder und viele viele Wander- und Fahrradwege.

 

Hier noch ein Fotos vom inneren des Hauses und ein paar Panorama-Fotos 😉 (einfach mit der Maus hin und her bewegen)

Fazitdierle

Wer auf der Suche nach einem Stück Auszeit ist, der ist hier genau richtig. Die Ferienhäuser im Schwarzwald sind Top ausgestattet. Die Buchung ist kinderleicht, die Begrüßung ist wundervoll Herzlich und der Ausblick, wie bei dem Haus in Salzenweiler, ist unbeschreiblich schön. Die Wälder laden zu Spaziergängen oder Radtouren ein und die Ruhe lässt den Stress einfach verfliegen und vergessen. Ankommen, auspacken und einfach nur die Seele baumeln lassen 😉

Wir kommen ganz bestimmt wieder und sagen

VIELEN DANK LIEBE FAMILIE ROTH

P.S. Wir können nur jedem empfehlen einmal selbst auf der Webseite von Traumferienhäuser Schwarzwald zu stöbern.

ist 35 und der Papa von Lex, geboren 2012. Kommt aus Kaiserslautern, wohnt mittlerweile in Bayern an der Grenze zu Hessen. Arbeitet in der Mobilfunkbranche und genießt jede Minute die er mit seinem Sohn verbringen kann. Entspannt am besten bei einem guten Film auf der Couch, beim Fußball im TV oder im Stadion.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere