Allgemein,  News,  Ratgeber

Taschengeldkonto – Was muss beachtet werden ?

Taschengeldkonto – was ist zu beachten?

Eure Kinder sind 12-17 Jahre alt und ihr traut Ihnen den Umgang mit einem Taschengeldkonto bzw. Girokonto für Jugendliche zu? Der praktische Nutzen ist auf jeden Fall gegeben. Mit kostenlosem Bargeldzugriff über Girocard oder Prepaid Kreditkarte, Gebührenfreiheit ohne Bedingungen, Guthabenzinsen und cashback bzw. Prämien bemühen sich Banken und Sparkassen, die jungen Kunden für ein Jugendkonto zu gewinnen. Doch was müsst ihr als Eltern beachten?

(c) DKB
(c) DKB

Eltern geben dem Kind die Kontovollmacht.

Kinder von 7-18 Jahren sind laut BGB Paragraph 110 eingeschränkt geschäftsfähig. Bis zur Volljährigkeit ist für ein Taschengeldkonto immer die Zustimmung beider Erziehungsberechtigten notwendig. Diese erteilen dem Jugendlichen die Vollmacht zur Kontoführung oder der Nutzung einer Girokarte oder Prepaid-Kreditkarte.

Beantragung eines Jugendkontos ist aufwendig.

Aufgrund der gesetzlichen Vorschriften müssen bei gemeinsamem Sorgerecht beide Elternteile sich mit dem Postident-Verfahren legitimieren und den Antragsunterlagen eine Kopie der Geburtsurkunde des Kindes beilegen. Nur wenn ihr schon Kunden bei einer Bank z.B. bei der Sparkasse seid, kann das Postident entfallen. Bei Alleinerziehenden mit alleinigem Sorgerecht muss der Sorgerechtsbescheid der Bank in Kopie zugesandt werden.

Eltern bestimmen ob Kundenkarte, Girokarte oder Visa für Kinder

Ist die Hürde der Legitimation genommen, eröffnet die Bank das Taschengeldkonto auf den Namen des Kindes. Euer Kind ist Kontoinhaber und bekommt je nach Alter und Zustimmung der Eltern Bankkarte, Girokarte und oder Prepaid Kreditkarte. Hier seit ihr gefragt und solltet genau überlegen, ob zum Beispiel euer Kind schon selbst einen Account für das Onlinebanking bekommen soll.

Sinnvoll ist es, diese Entscheidung dem Alter stufenweise anzupassen.

Gibt es Zinsen auf das Guthaben?

Leider sind aktuell aufgrund der niedrigen Leitzinsen auch die Sparzinsen sehr niedrig. Einige lokale Sparkassen, die Deutsche Bank beim Junge Leute Konto oder auch Direktbanken wie die DKB bei U18 Konto wissen jedoch, dass die Kinder von heute die Kunden von morgen sind und verzinsen Guthaben auf ihren Jugend- und Schülerkonten.

(c) raiffeisenclub
(c) raiffeisenclub

Kann das Taschengeldkonto ins Minus rutschen?

Generell sind Taschengeldkonten Guthabenkonten. Ein Dispo wird nicht eingeräumt. In Ausnahmefällen kann es jedoch vorkommen, dass ein Jugendkonto ins Minus rutscht, z.B. durch eine Zahlung mit der Girocard über das Lastschriftverfahren. Führt diese Lastschrift zu einem geringen Minusstand des Kontos erfolgt nicht immer eine Lastschriftrückgabe. Für diese Sonderfälle sichern sich die Banken ab und verlangen schon bei der Beantragung des Jugendkontos eine Haftungserklärung durch die Eltern.

Ist das Jugendgiro zum Sparen geeignet?

Generell eignen sich Girokonten nicht zum Sparen. Auch für Kinder gibt es Tagesgeld und Festgeldkonten. Die Verzinsung ist deutlich höher als auf dem Jugendkonto. Wichtig zu wissen. Erhalten eure Kinder Geld zum Beispiel von Opa oder Oma zum Geburtstag, habt ihr die Pflicht das Geld mündelsicher zu verwalten bzw. anzulegen und auch zu verwenden. Das Konto der Eltern ist für eine Geldanlage für die Kinder nicht zu empfehlen. Um Streit ums Geld, z.B. bei einer Trennung der Eltern vorzubeugen, sollte ein Sparkonto immer auf den Namen des Kindes eröffnet werden. Ein weiterer Vorteil ist die mögliche Nutzung eines eigenen Freibetrages bei der Abgeltungssteuer.

Jugendkonto als Mitwachskonto – später nicht immer gebührenfrei.

Jugendkonten sind immer gebührenfrei. Bei Volljährigkeit eurer Kinder erlischt die Vollmacht. Der dann Erwachsene muss sich nochmals jetzt selbst legitimieren und sein Jugendkonto wird auf ein Erwachsenenkonto umgestellt. Das ist praktisch denn die Kontonummer bleibt bestehen. Leider erheben Filialbanken wie Deutsche Bank und die Sparkassen später Kontoführungsgebühren und lassen sich z.B. auch die Kreditkarte jährlich bezahlen.

Unser Tipp: Schon beim Jugendkonto checken, ob die Bank auch für Erwachsene ein gebührenfreier Girokonto im Programm hat. Du ersparst deinem Kind dem Kontowechsel und damit verbunden Aufwand.

Einen tollen Vergleich gibt es auf der Seite von Taschengeldkonto.org

Ugur ist 34 und der stolze Papa von Aydin Deniz geboren 2011, aktuell noch verlobt und arbeitet als Servicetechniker im Heizungsbereich. Seine Freizeit widmet er seinen Leidenschaften, der Familie und dem professionellen Modellhubschrauber-Kunstflug.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.