Finanzielle Absicherung für die Kinder, aber wie ?

Hallo Hero´s,

gerade jetzt zu Weihnachten ist Geld wieder eines der beliebtesten Geschenke für die kleinen. Doch wie kann man das Geld sinnvoll für die Kinder anlegen oder sparen, so dass sie für die Zukunft eine Finanzielle Absicherung haben ?

finanzielle absicherung

© Ronald Bonß/DPA

Ich weiß noch ganz genau wie es war, als Lex auf die Welt gekommen ist. Omas und Opas, Tanten und Onkel, alle möglichen Leute kamen auf uns zu und fragten nach einem Sparbuch für den kleinen. Klar, irgendwann will ein Führerschein, ein Auto oder die Ausbildung finanziert werden. Doch bei so vielen Möglichkeiten an Sparplänen, verliert man leicht den Überblick. Sparbücher so wie ich sie als Kind noch hatte sind mittlerweile ausgestorben. Immer mehr hört man von Tagesgeldkonten, Aktion usw. Nun ist der kleine Mann schon über 4 jahre alt und wir haben immer noch nicht das passende Angebot abgeschlossen. Dafür platzt das Sparschwein bald 😉

Alle möglichen Banken locken mit ihren Angeboten zur Geburt eines Kindes. Sei es mit Startguthaben, gebührenfreien Schülerkonton usw. Allerdings wissen die wenigsten, dass diese Arten ungeeignet sind, denn die Rechtssprechung sagt:

Eltern schulden ihren Kindern einen angemessenen Lebensunterhalt, und dieser ist von den Eltern aufzubringen und nicht aus dem Vermögen der Kinder zu tragen.

Wir haben uns aus diesem Grund einmal auf die Suche gemacht, sehr viele Angebote verglichen. Wir haben Angebote von Ausbildungsversicherungen über Fondsparpläne oder Genossenschaftssparen verglichen. Doch wenn man sich damit nicht auskennt, dann sind das alles (zumindes für mich) böhmische Dörfer. Wir wollen doch nur das Geld von unserem Prinzen anlegen, und monatlich etwas einbezahlen so dass er eine Finanzielle Absicherung hat und sich eben z.B. mit 18 ein Auto kaufen kann oder whatever.

Mehr Schein als Sein

Hier werdem einem Steuervorteile angeboten, dort wird der ultimative Zins angepriesen der dann im Kleingedruckten wieder ganz anders aussieht. Sucht man sich einen Berater, will der einem natürlich nur das andrehen, womit er am meisten Provision verdient.

Als uns der Kopf schon qualmte, haben wir eine tolle Übersicht zu Sparplänen gefunden. Hier werden die verschiedensten Sparpläne gezeigt, offen dargelegt was sie bieten, kosten und das auch für einen Laien wie mich verständlich. Hier habe ich nun das passende Angebot für uns gefunden und werde am Januar 17 endlich für den Prinzen sparen.

Schaut doch selbst mal vorbei oder sagt uns in den Kommentaren was ihr für Empfehlungen habt.

Beitragsbild: © Daniel Fuhr – Fotolia.com

daddyhero

ist 33 und der Papa von Lex, geboren 2012. Kommt aus Kaiserslautern, wohnt mittlerweile in Bayern an der Grenze zu Hessen. Arbeitet in der Mobilfunkbranche und genießt jede Minute die er mit seinem Sohn verbringen kann. Entspannt am besten mit seiner Freundin auf der Couch, beim Fußball vorm TV oder im Stadion.

2.423 Antworten

  1. Timm sagt:

    Ich habe schon lange darüber gedacht. Danke für den Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.